Informatikerin / Informatiker EFZ

Beschreibung

Betriebsinformatikerinnen / Betriebsinformatiker unterstützen Kundinnen und Kunden bei komplexen Informatikproblemen. Sie nehmen neue Geräte/Computer in Betrieb und stellen den Kunden- und Benutzersupport sicher. Zudem richten sie die Arbeitsplätze für die Kunden ein, indem sie die Hardware und Software installieren. Sie befassen sich mit dem Bereich Netzwerk und installieren und konfigurieren diverse Serverdienste. Sie kümmern sich ausserdem um die Softwareverteilung und verschiedene IT-Projekte.

Voraussetzungen

Als Informatiker solltest du Freude am Arbeiten mit dem Computer haben. Du solltest ein ausgeprägtes logisch-abstraktes Denkvermögen haben, eine exakte Denk- und Arbeitsweise besitzen und dich für das Lösen komplexer Aufgaben begeistern.
Du bist interessiert Neuem gegenüber, hast ein sicheres Auftreten und besitzt eine offene Persönlichkeit. Auch bist du stets bereit, dich fachlich weiterzubilden.
Schulische Voraussetzungen: Drei Jahre Sekundarschule (höchstes Niveau) sind notwendig. Interesse und gute Leistungen in den technischen Fächern und den Sprachen (gut entwickelte Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch, Wort und Schrift) sind erforderlich.
Die Ausbildung zum Informatiker eignet sich gleichermassen für weibliche und männliche Lernende.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Informatiker dauert vier Jahre.
Der Berufsschulunterricht wird seit dem Sommer 2005 in der Berufsfachschule Frauenfeld modularisiert vermittelt.
Baumer bildet ab Sommer 2014 den Betriebsinformatiker EFZ aus. Diese Ausbildung ist generalistisch ausgelegt.
Unter 
https://www.ict-berufsbildung.ch/berufsbildung/informatikerin-efz-betriebsinformatik/ kannst du dich genauer über den Ablauf der Ausbildung informieren.
Die Grundausbildung wird in unserer betriebseigenen Lehrwerkstatt vermittelt. Danach wird in die IT-Abteilung gewechselt
.

Haupttätigkeiten im Betrieb

Erstes und Zweites Lehrjahr: Grundausbildung, Bei Projekten mithelfen und arbeiten in der firmeninternen Supportabteilung
Drittes und viertes Lehrjahr: Durchführung eigener Projekte, Arbeiten im Client Management und Infrastruktur Team

Schule

Für gute Schüler gibt es die Möglichkeit, nach bestandener Aufnahmeprüfung die Berufsmittelschule (BMS) zu besuchen. Die BMS berechtigt zum prüfungsfreien Eintritt in eine Fachhochschule.

Berufliche Perspektiven

ETH oder Universität mit Passerelle möglich
Fachhochschule FH
Höhere Fachschule HF
Höhere Fachprüfungen HFP
Berufsprüfungen BP
Fach- und Führungsausbildung